Sprach- und Kulturmittler

Aufbau, Qualifizierung und Begleitung eines Netzwerkes von ehrenamtlichen Sprach- und Kulturmittlern

Flyer "Sprach- und Kulturmittler" (1,77 MB)

Verständigungsprobleme oder kulturell bedingte unterschiedliche Sichtweisen vieler zugewanderter Menschen führen zu Hemmschwellen bei der Wahrnehmung von Angeboten medizinischer, sozialer oder pädagogischer Institutionen. Sprach- und Kulturmittler unterstützen das Fachpersonal in Einrichtungen im Bildungs-, Sozial- und Gesundheitsbereich bei der Kommunikation mit fremdsprachigen Personen. Sie ermöglichen eine effektive Verständigung durch die Überbrückung sprachlicher und kultureller Hürden. Der Einsatz von Sprach- und Kulturmittler fördert kultursensibles Handeln aller Beteiligten und trägt zur Chancengleichheit bei. Sprach- und Kulturmittler agieren neutral, unterliegen der Schweigepflicht und sind dem Datenschutz verpflichtet.

Wo werden Sprach- und Kulturmittler eingesetzt?

  • Bei Gesprächen in öffentlichen, sozialen, pädagogischen und medizinischen Einrichtungen: Kindergarten, Schule, Familientreff, Beratungsstellen, Arzt, Krankenhaus etc.
  • In der Kommunikation mit Behörden: Agentur für Arbeit, Jobcenter, Sozialamt, Ausländerbehörde, Standesamt etc.
  • Bei Informationsveranstaltungen: Neubürgerempfang, Bürgersprechstunde, Begegnungsnachmittage etc.

 Welche für welche Sprachen können wir Sprach- und Kulturmittler vermitteln?

 
Arabisch
Englisch
Französisch
Spanisch
Russisch
Rumänisch
Ungarisch
Georgisch
Türkisch
Dari
Farsi
Iranisch
Persisch
Pashto
Urdu
Indisch
Mandinka
Wolof
Fula
Diola
Tigrinya
Ahmarisch
Syrisch Kurdisch
 

Antrag Sprach- und Kulturmittler (97,1 KB)

Werden auch Sie Sprach- und Kulturmittler!

  • Sie möchten sich ehrenamtlich engagieren und andere Menschen unterstützen?
  • Sie sind zuverlässig und verschwiegen?
  • Sie verfügen über fundierte Kenntnisse der deutschen Sprache sowie Ihrer Muttersprache bzw. Zweitsprache?
  • Sie sind eng mit der Kultur Ihres Herkunftslandes und der deutschen Kultur vertraut?
  • Sie verfügen über interkulturelle Kompetenzen, Kenntnisse und Erfahrungen?

Das bieten wir Ihnen:

  • Qualifizierung und thematische Fortbildungseinheiten
  • Austausch und professionelle Begleitung durch Supervision bei regelmäßigen Treffen
  • Haftpflicht- und Unfallversicherung während der Einsätze
  • Einsatzpauschale

Kooperationspartner:
Regionales Bildungsbüro, Amt für Migration und Integration, Diakonische Bezirksstelle Ravensburg
 
Für die Sprach- und Kulturmittler wurde beim Landratsamt Ravensburg eine Koordinierungsstelle eingerichtet.
Ihre Ansprechpartnerin:
Eva Militz
Amt für Migration und Integration, Schützenstraße 69, 88212 Ravensburg
Telefon: 0751 / 85-9863
E-Mail: eva.militz@landkreis-ravensburg.de