Das Landwirtschaftsamt informiert: FAKT-Voranträge für 2019 können noch bis 17. Dezember gestellt werden

Kreis Ravensburg – Zur Ermittlung des Finanzbedarfs für das Förderprogramm für Agrarumwelt, Klimaschutz und Tierwohl (FAKT) ab dem Antragsjahr 2019 führt das Ministerium für Ländlichen Raum Baden-Württemberg derzeit ein Vorantragsverfahren durch. Die Voranträge für 2019 können noch bis 17. Dezember 2018 gestellt werden.

Das Vorantragsverfahren dient dazu, neben den bereits bestehenden FAKT-Verpflichtungen insbesondere beabsichtigte Neueinstiege, Umstiege in höherwertige Maßnahmen, Erweiterungen einer oder mehrerer FAKT-Maßnahmen sowie die neu angebotene Maßnahme Blüh-, Brut- und Rückzugsräume (Lebensräume für Niederwild) und Tierwohlmaßnahmen mit einjähriger Laufzeit (Sommerweideprämie, Tiergerechte Mastschweinehaltung, Tiergerechte Masthühnerhaltung) im Antragsjahr 2019 zu erfassen. Sofern Neueinstiege, Umstiege und Erweiterungen nicht im Vorantrag angemeldet werden, können bei diesen FAKT-Anträgen nur die Werte des bisherigen fünfjährigen Verpflichtungsumfangs berücksichtigt werden. Eine Teilnahme für den Bereich der einjährigen Tierwohlmaßnahmen ist im Antragsjahr 2019 ohne Vorantrag komplett ausgeschlossen.

Alle Personen, die im Jahr 2018 einen Gemeinsamen Antrag gestellt haben, wurden bereits in einem persönlichen Anschreiben auf die Einführung des FAKT-Vorantragsverfahrens hingewiesen. Bei Fragen stehen die Mitarbeiter des Landwirtschaftsamtes, Sachgebiet EU-Fördermaßnahmen, gerne beratend zur Seite.

Pressedienst Nr. 240
Pressestelle
Friedenstraße 6
88212 Ravensburg
Ravensburg, den 23.11.2018