Kulturbetrieb

Kulturbetrieb
Gartenstraße 107
Ravensburg
Tel.: 0751/85-9510
Fax: 0751/85-9505

Über Jahrhunderte hinweg war Oberschwaben und in dessen Mitte der Landkreis Ravensburg von kleinen und kleinsten Herrschaftssitzen beeinflusst. Zahlreiche Klöster und Adelshäuser prägen bis heute diese geschichtsträchtige Landschaft und ihr kulturelles Leben. Seit jeher bietet der Landkreis Ravensburg eine Vielzahl kultureller Einrichtungen und Kulturdenkmale, die es zu unterstützen und zu pflegen gilt.

Kulturarbeit, Heimatpflege und Denkmalschutz haben deshalb einen zentralen Platz im Aufgabenspektrum der Kreisverwaltung.

Hauptziel des Kulturbetriebs ist es, das kulturelle Leben in der Region weiterzuentwickeln. Dabei geht es um drei wesentliche Schlüsselbegriffe: „Veranstalten – Fördern – Vernetzen“.
Dies reicht von der Musikarbeit im weitesten Sinne über die Förderung von Buchprojekten und kulturellen Veranstaltungen wie Konzerten, Ausstellungen und Theateraufführungen bis hin zur Unterstützung heimischer Künstlerinnen und Künstler, der Pflege einer umfangreichen eigenen Kunstsammlung oder dem Betrieb der kreiseigenen Kulturzentren Bauernhausmuseum-Museum Allgäu-Oberschwaben Wolfegg und Schloss Achberg.
Das kulturelle Engagement wird auch in zahlreichen Kommissionen, Stiftungen und Gesellschaften wahrgenommen, z.B. in der Gesellschaft Oberschwaben, in der Stiftung Friedrich Schiedel Wissenschaftspreis, im Internationalen Bodenseefestival sowie in der Betriebsgesellschaft Museum auf der Waldburg.

Jugendblasorchester
Jugendblasorchester

Die Förderung der vier Jugendmusikschulen in Bad Waldsee, Bad Wurzach, Ravensburg und im Württembergischen Allgäu markiert hierbei schon traditionell einen besonderen Schwerpunkt, der auch landesweit mit an der Spitze rangiert.
Nicht minder aktiv ist der Landkreis bei der Förderung des ehrenamtlichen Engagements gerade im Kulturbereich. Der Ausbau und die Förderung der Heimatpflege und des regionalen Brauchtums im hiesigen Raum gehören beispielsweise dazu. So erhält unter anderem der Blasmusikkreisverband, der über 110 Musikkapellen repräsentiert, finanzielle Unterstützung.

Das zweite Standbein des Kulturbetriebs ist das Kreisarchiv: Über die Jahre hinweg entwickelte sich das Kreisarchiv mit der angeschlossenen Gemeinde- und Adelsarchivpflege von einem Dokumentationsdienstleister zu einem Motor der regionalen Identitätsförderung und ist heute aus dem Kulturleben Oberschwabens nicht mehr wegzudenken. Zu den wichtigen Betätigungsfeldern gehört dabei auch die Herausgabe des Kreiskulturmagazins „Oberland: Kultur - Geschichte - Natur“ sowie der Unterhalt einer speziellen Fachbibliothek.