Meldebogen Labor / Arzt

Zweck des Infektionsschutzgesetzes ist es, ansteckende Krankheiten bei Menschen vorzubeugen, Infektionen frühzeitig zu erkennen und ihre Weiterverbreitung zu verhindern (§ 1 IfSG). Der Gesetzestext steht auf den Seiten des Bundesgesundheitsministeriums zur Verfügung.

Die Meldebögen und Merkblätter einzelner Krankheiten stehen als PDF-Dokumente zum Download bereit. Das benötigte Programm "Acrobat Reader" finden Sie hier.

Das IfSG sieht zwei Meldeschienen vor:

  • die namentliche Meldung von Erkrankungen durch den behandelnden Arzt (§ 6 IfSG)
  • die Meldung von Krankheitserregern direkt durch das Labor (§ 7 IfSG)

Das IfSG schreibt die Inhalte der Meldung in § 8 vor. Das Robert-Koch-Institut hat bundeseinheitliche Meldebögen für Ärzte und Labore entwickelt.

Die Meldung muss innerhalb von 24 Stunden im Gesundheitsamt vorliegen. Das Fax-Gerät für IfSG-Meldungen im Gesundheitsamt befindet sich in einem separaten Raum und ist für Unbefugte nicht zugänglich.